Lautsprecherkabel Test – Empfehlung von Kunden

Für einen Standlautsprecher von hoher Wichtigkeit ist das Lautsprecherkabel. Das Kabel ist dazu da, den Lautsprecher mit dem Verstärker zu verbinden und die Ton-Signale analog zu übertragen. Mit einem guten Kabel kann sogar eine Steigerung der Klangeigenschaften erzeugt werden. Bei der Wahl des passenden Kabels geht es zum einen um die technischen Funktionen und zum anderen um die praktischen Eigenschaften. So sollten die Kabel möglichst unsichtbar sein, sich gut verbergen lassen oder zur Einrichtung des Wohnraums passen, in dem die Lautsprecher aufgestellt sind. Oftmals soll das Kabel auch unter den Putz gelegt werden, unter Teppichen und Scheuerleisten oder hinter Schränken versteckt werden. Zum anderen zählt natürlich die Tonqualität, die das Kabel erzeugen soll. Auf dieser Seite – Lautsprecherkabel Test – möchten wir Ihnen zeigen, auf was Sie achten müssen.


Lautsprecherkabel Test

Angebot auf Amazon ansehen

Die Signalqualität hängt zum größten Teil mit der Stärke des Querschnitts des Kabels zusammen. Bei uns wird dieser Querschnitt in der Regel in Quadratmillimetern angegeben, andernorts findet man die Angabe dazu in sogenannten Kabel- oder Einzellisten (im Englischen: Strand). Welcher Querschnitt für den Lautsprecher und den Satelliten passt, wird in der Bedienungsanleitung oder auf den Produktseiten angegeben. Wichtig ist, dass der Querschnitt passt, dass kein Signalverlust durch zu lange Kabel entstehen kann und dass das Kabel kompatibel zu den Anschlüssen am Lautsprecher ist. In Deutschland gibt es die Querschnittsgrößen 0,75, 1,5, 2,5, 4 sowie 6 Quadratmillimeter. Für speziellere Fälle gibt es auch die sogenannten Flachkabel. Diese sind flach statt rund und eignen sich unter anderem hervorragend dafür, unter dem Teppich zu verschwinden, hinter dem Schrank oder auch unter der Scheuerleiste. Wir haben in einigen Lautsprecherkabel Tests herausgefunden, wer mehr als einen Standlautsprecher hat, sollte darauf achten, dass die Kabel jeweils möglichst gleich lang sind.

Genau hinschauen – Lautsprecherkabel Test

Die gleiche Länge der Kabel sorgt dafür, dass das Tonsignal beide Boxen zeitgleich erreicht und der Klang wird gleichmäßiger und klarer. Das Lautsprecherkabel ist somit auch für die Klangverbesserung von hoher Bedeutung, gute Kabel können sogar zum Tuning der Anlagen und Lautsprecher genutzt werden. Da Kabel generell anfällig sind für verschiedene Störeinflüsse, sollte die Leiter-Konstruktion sehr gut sein und die Schirmung zuverlässig. Aber Vorsicht: Oftmals werden die Kabel zu weit teureren Preisen angeboten, als notwendig wäre. Das liegt daran, dass einige Händler die Unwissenheit und Unsicherheit der Kunden auszunutzen versuchen. Im Fall der Kabel heißt ein hoher Preis nicht immer gleich hohe Qualität. Selbst im Baumarkt findet man optimale Kabel, so lange man bestimmte Kriterien beachtet. Dazu gehören die bereits genannte Passgenauigkeit zum Anschluss und zur Anlage sowie der Querschnitt und die Länge des Kabels. Wichtig ist: Das Kabel sollte möglichst kurz und möglichst dick sein, da sich diese Eigenschaften positiv auf die Klangqualität auswirken. Die Leistung verliert nicht an Stärke, Störungen werden verhindert und auch auf den Dämpfungsfaktor wirkt sich das günstig aus. Dicke Kabel haben einen größeren Querschnitt und leiten somit besser. Die Legierung des leitenden Metalls ist dabei weniger Beachtung zu schenken.

Lautsprecherkabel Test – Fakt ist: Wer einen möglichst hohen Querschnitt beim Kabel wählt, darauf achtet, dass dieser auch kompatibel mit dem Lautsprecher ist und wer auf Kabel schaut, die widerstandsfähig und gut abgeschirmt sind, kann nichts falsch machen. Oft lohnt es sich auch, im Internet nach verschiedenen Produkten zu schauen und Preise zu vergleichen.